WINTERGÄRTEN

Ein Wintergarten, richtig geplant und ausgeführt, wird Ihnen ein Leben lang täglich Freude bereiten. Zu jeder Jahreszeit ist das "Grüne Zimmer" ein idealer Aufenthaltsort und es ist eine klimatische Pufferzone, die eine beträchtliche Energieersparnis bietet. Nicht zu vergessen ist natürlich der gesundheitliche Aspekt, im bepflanzten Wintergarten liegt der Sauerstoffanteil um ca. 20% höher als in der freien Natur.

Die passive Nutzung der Sonnenenergie ist ein wichtiges Thema - die richtige Ausrichtung und Planung ist das Um & Auf, um das Wohnerlebnis beträchtlich zu erhöhen.

Hier einige wesentliche Punkte, die unbedingt beachtet gehören:

  • Die Ausrichtung des Wintergartens sollte Richtung Südost bis Südwest sein.
  • Für die tragende Konstruktion empfiehlt sich aufgrund seiner guten baubiologischen Eigenschaften und der Verwindungssteifigkeit Leimholz.
  • Es sollten genügend Flächen zur Wärmespeicherung vorgesehen sein, wie etwa der Boden oder Wände.
  • Eine ausreichende Be- und Entlüftung ist für die Schaffung des richtigen Raumklimas unabdingbar.
  • Die Beschattungsmöglichkeit, wenn nicht durch Bäume natürlich gegeben, sollte mittels Sonnenschutzsystemen mitgeplant werden, um einer starken Überhitzung vorzubeugen. Aber auch die richtigen Baustoffe sind ein Thema - beginnend bei der Auswahl der Bodenbeläge, der Fenster und Türen bis hin zu der richtigen, ökologisch verträglichen Holzpflege.

Der Glashauseffekt führt selbst bei geringer direkter Sonneneinstrahlung zu einer spürbaren Aufheizung der Innenraumluft gegenüber der Außenluft.

Während der Planung ist unbedingt festzulegen, ob der Wintergarten als unbeheizter Pufferraum zum Überwintern von Pflanzen oder als ganzjähriger (beheizter) Wohnraum genutzt werden soll.

Dies hat entscheidenden Einfluss auf die Auswahl von Gläsern und Dämmstoffdicke!

 

Weiterempfehlen: Seite drucken
Kontaktdaten Luxbau