GWÖ IN 3 MINUTEN

Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ beschreibt die grundlegenden Elemente einer alternativen Wirtschaftsordnung. Sie wählt dabei drei Zugänge:

  • Der Wertwiderspruch zwischen Markt und Gesellschaft soll aufgehoben werden. In der Wirtschaft sollen dieselben humanen Werte belohnt werden, die zwischenmenschliche Beziehungen gelingen lassen.
  • Verfassungskonformität. Die Wirtschaft soll mit den heute bereits in den Verfassungen westlicher Demokratien enthaltenen Werten und Zielen übereinstimmen, was gegenwärtig nicht der Fall ist.
  • Die wirtschaftliche Erfolgsmessung soll von der Messung monetärer Werte (Finanzgewinn, BIP) auf die Messung dessen, was wirklich zählt, die Nutzwerte (Grundbedürfnisse, Lebensqualitätsfaktoren, Gemeinschaftswerten), umgestellt werden.   Die erste Version des Modells inklusive Gemeinwohl-Bilanz wurde von einem Dutzend UnternehmerInnen aus Österreich 2009 bis 2010 entwickelt.  

Finden Sie weitere Informationen unter http://www.gemeinwohl-oekonomie.org/uber-uns/gwo-in-3-min - vor allem - werden auch Sie, als Unternehmen, Privatperson, Gemeinde oder Institution, Unterstützer dieser Idee: www.gemeinwohl-oekonomie.org/mitmachen/unterstutzende

 

Menschlichkeit und Nachhaltigkeit im Wirtschaftswesen SIND möglich und nicht EIN möglicher Weg für unser Heute, sondern DER Weg.

Wir von LuxBau sind seit 2010 Unterstützer der Gemeinwohlökonomie.

Weiterempfehlen: Seite drucken
Kontaktdaten Luxbau